Bauherrenmodell - Linz


LINZ a.d. DONAU - BAUGENEHMIGTES BAUHERRENMODELL - BAHRGASSE

LEBENSWERTES LINZ

Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz hat sich in den letzten 30 Jahren von einer reinen Industrie- zu einer Dienstleistungs-, Sport-, Universität-, und Kulturstadt entwickelt. Im Sommer reihen sich die Veranstaltungen in der Stadt aneinander: Kulinarische Märkte auf der Landstraße, ein Mittelaltermarkt in der historischen Altstadt, das international bekannte und beliebte Pflasterspektakel, das Bruckner Festival, der Urfix, die ARS - Elektronica usw. welche zahlreiches Publikum aus Nah und Fern anziehen.

Die Landeshauptstadt ist der wichtigste Job- und Wirtschaftsmotor des Bundeslandes. Zirka 12.000 erfolgreiche Unternehmen unterschiedlichster Größe aus verschiedensten Branchen, die eine enorme Wertschöpfung erwirtschaften bilden gemeinsam das wirtschaftliche Rückgrat der Region. Linz ist eine moderne, selbstbewusste, sportliche, innovative und wirtschaftlich erfolgreiche Stadt. Kurz gesagt: Linz ist eine lebenswerte Stadt.

Der Gesetzgeber hat das Bauherrenmodell geschaffen, um die Errichtung von leistbarem Wohnraum durch private Investoren zu forcieren. Gerade jetzt bekommen im Veranlagungsbereich die Aspekte, Nachhaltigkeit und Sicherheit eine besondere Bedeutung. Sachwerte, speziell Wohnimmobilien, stehen sehr hoch im Kurs. Allerdings richtet sich dabei der Fokus immer mehr auf leistbaren Wohnraum, da in diesem Segment die Mieternachfrage stark zunimmt.

Um in den Genuss der oben erwähnten Vergünstigungen zu gelangen, erwerben Investoren gemeinsam eine Liegenschaft und schließen sich zu einer Miteigentümergemeinschaft zusammen. Diese Miteigentümer werden als Bauherren aktiv und sanieren ihr Altgebäude oder errichten einen Neubau. Der so geschaffene Wohnraum wird im Anschluss langfristig gemeinsam (Mietenpool) vermietet.


STANDORTVORTEILE

  • Sehr gute, ruhige Wohnlage mit hohem Freizeitwert, erstklassiger Infrastruktur und ausgezeichneter Verkehrsanbindung.
  • Straßenbahnhaltestelle (Unionkreuzung) der Linien 1 und 2 liegt in 200 m Entfernung vom Objektstandort. Von hier aus ist man in 2 Minuten am Hauptbahnhof und in 8 Minuten am Taubenmarkt oder Hauptplatz. - Über die Unionstraße gelangt man mit dem PKW binnen 3 Minuten zur Mühlkreisautobahn und von hier aus binnen 10 Minuten auf die Westautobahn.
  • Ausgezeichnete Infrastruktur - Geschäfte, Ärzte, Apotheken, Drogerien, Banken, Tankstellen, Restaurants, ... - Kindergärten, Schulen, Kirchen, Sportstätten, Krankenhäuser, …
  • Nahversorgung – ist fußläufig in nur 3 Minuten vom Objekt aus erreichbar.
  • In unmittelbarer Nähe befindet sich der Andreas-Hofer-Park,  Froschberg/Freinberg, Hummelberg, Botanischer Garten, Volksgarten und das Musiktheater.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten u. a. über folgende Institutionen: WIFI, BFI, Anton Bruckner Privatuniversität, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Johannes Kepler Universität Linz, Med Campus

PROJEKT IM UEBERBLICK

  • 4020 Linz, Bahrgasse
  • Baugenehmigtes Objekt
  • 16 Wohnungen
  • Nutzbare Fläche 1.370 qm
  • Gesamtinvestitionssumme Euro 6,7 Mio.
  • Fertigstellung: voraussichtlich September 2023
  • Mindestanteilsbeteiligungsmöglichkeit ab 3 % mit € 201.000,-
  • Wohnungsgrößen: 55 m² bis 93 m²
  • Ein 50 %iger Einkommensteuersatz zu Grunde gelegt.
  • Inflationsschutz durch Indexierung der Mieten
  • Fixzinssatz 15 Jahre Swap + 1,25%
  • Zuschüsse: rd. EUR 1,25/m² geförderter Nutzfläche pro Monat
  • Steuerliche Begünstigung gemäß EStG durch beschleunigte Abschreibung (1/15-AfA)
  • Sofortabsetzung diverser Werbungskosten
  • Beteiligungsmöglichkeiten: Kreditzeichner, Barzeichner
  • Persönliche Grundbuchseintragung

RAHMENBEDINGUNGEN

Das Bauherrenmodell ist eine Möglichkeit, der Immobilienveranlagung für Privatinvestoren zur Revitalisierung bzw. Errichtung innerstädtischer Bausubstanz. Soweit die Herstellungskosten dem Dankmalschutz-, dem Wohnhaussanierungs-, oder dem Mietrechtsgesetz §§ 3-5 unterliegen, gewährt der Gesetzgeber den Investoren eine beschleunigte Abschreibungsmöglichkeit über 15 Jahre.

ZIELSICHER IN DIE ZUKUNFT

Der Grundgedanke einer Beteiligung an einem Bauherrenmodell ist, sich als Investor ein indexiertes und erwerbsfreies Zusatzeinkommen aufzubauen. Für die Erreichung dieser Ziele werden erfahrene Unternehmer beauftragt, wobei für den Privatinvestor der Aufwand reduziert, jedoch volle Transparenz und Einsicht gewährt werden.


 BENEFIT FÜR INVESTOREN

  • Persönliche Grundbucheintragung
  • Förderung vom Land Oberösterreich
  • Steuerliche Begünstigung durch beschleunigte Abschreibung über 15 Jahre
  • Finanzierungskosten sofort abschreibbar
  • Geringer Kapitaleinsatz
  • Berechtigung zum Vorsteuerabzug durch Unternehmereigenschaft
  • Mietausfallreduktion durch gemeinschaftliche Mietenpool
  • Arbeitsfrei – kein persönliches Engagement durch Investoren nötig
  • Veranlagung in Märkte mit ständig steigendem Bedarf
  • Bestmögliche Steueroptimierung (bei Einkommen mit hoher Steuerprogression)
  • Ø Ertrag nach Steuer Erste 15 Vermietungsjahre: rund 4,20 % p.a.

NEBENKOSTEN Konzeptionsgebühr der Netto Investmentsumme 3,5% zzgl. 20% Mwst.

KEINE CHANCE OHNE RISIKO

  • Änderung der Markt und Gesetzeslage (z.B. steuerlichen Änderungen, Förderungen)
  • Risiken gemäß Werkverträgen (Bodenrisiko, Statisches Risiko, behördliche Auflagen, Baukostenindexerhöhungen etc.)
  • Finanzierungsrisiken (Zinserhöhung)
  • Förderungsrisiken (z.B. Vorgaben der Planung, Zeithorizont der Zusicherung, Höhe und Art der Förderungen etc.)
  • Steuerliche Risiken (Art und Umfang der angestrebten steuerlichen Vorteile betreffend)
  • Immobilienspezifische Risiken (z.B. Leerstand, Vermietungsrisiko, Instandhaltung- und Instandsetzungsrisiko etc.)
  • Zeitliche Risiken (Behördenverfahren, Bauzeitzinsen etc.)
  • Langfristige Anlageform (da ein Ausstieg vor dem Erreichen eines steuerlichen Gesamtüberschusses zu Nachversteuerungen führen kann)

Nähere Informationen zur Immobilie senden wir Ihnen gerne via Exposè. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alle Angaben und Informationen beruhen auf Aussagen des Partners. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Der Maklervertrag mit uns kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit zustande. Die Beteiligung an einem Bauherrenmodell wird als unternehmerische Tätigkeit eingestuft. Demgemäß gelangen dabei weder die Konsumentenschutzbestimmungen noch das Bauträgervertragsgesetz zur Anwendung.        §15 Maklerverordnung gilt als vereinbart.

Konnten wir Sie überzeugen? BITTE SENDEN SIE UNS EINE MAILANFRAGE - WIR BERATEN SIE GERNE!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.